Leichtathletik

Neues aus unserer Abteilung

15.07.2019

Silke Schmidt und Helga Dräger mit drei Bestleistungen

Gabriele Engelhardt (W50; LC Breisgau) war die erste deutsche Seniorin, die den Drei-Kilo-Hammer über 50 Meter geworfen hat. Ihre deutsche Bestleistung steht nun bei 50,84 Meter. Jana-Müller Schmidt (SG Osterholz LA) stieß als Angehörige der W55 die Vier-Kilo-Kugel auf 12,58 Meter. Im Gewichtwurf heißt die neue Inhaberin der deutschen Bestleistung Margret Klein-Raber (LC Rehlingen) mit glatten 15 Metern. Auch im Wurf-Fünfkampf verbuchte sie mit 4.633 Punkten einen neuen Bestwert.

Silke Schmidt (mettmann-sport) ist wieder zurück auf der Wettkampfbühne und erlief sich im Mai und Juni gleich drei deutsche Bestleistungen in der W60: 18:25,55 Minuten über 5.000 Meter in Zwolle (10. Mai) folgten 38:32 Minuten in Leiden (19. Mai). Am 21. Juni schließlich rannte Silke Schmidt 10:37,15 Minuten über 3.000 Meter in Utrecht (alle Niederlande). Frauke Viebahn (DJK Blau-Weiß Annen) holte sich die W60-Hochsprung-Bestleistung mit 1,44 Meter.

05.06.2019

Emie Berger holt Sprinttitel nach Mettmann

Am Himmelfahrtstag, den 30.05.2019,  fuhren drei Sportlerinnen und ihr Trainer Alipio Penedo zu den Regiomeisterschaften U14 nach Essen.

Alle Drei, Emie Berger, Emily Heyden und Charlotte Gnoth zeigten eine gute Leistung.

Hervorragend präsentierte sich Emie im Sprint über 75 m. In einem Teilnehmerfeld von 42 Starterinnen qualifierte sie sich im Vorlauf mit der schnellsten Zeit von 10,25 sec für den A-Endlauf. Für den B-Endlauf qualifizierte sich  Emily mit 10,8 sec.  Charlotte verpasste ein wenig den Start und musste mit einer Zeit von 11,21 sec ausscheiden.

Den Endlauf mit einem Wimpernschlagfinale entschied dann Emie in 10,25 sec für sich.

Die anschließenden 800 m wurden in 2 Finalläufen entschieden. Hier belegte Emily den 3. Platz mit  2:38,75 min. Emie war dicht auf den Fersen mit dem 4. Platz in 2:39,25 min. Charlotte rundete die Leistungen mit ihrem 8. Platz in 2:42,36 min ab.

Einen herzlichen Glückwunsch allen drei Teilnehmerinnen und ihrem Trainer Alipio zu diesen guten Leistungen!

 

28.05.2019

Es hat zum Sieg nicht gereicht, die Werfer von ME-Sport erreichten nur den 3. Platz

Ohne Hans Perpeet M65 (Urlaub) hatten die Mettmanner keine Chance auf einen Sieg gegen den DJK Kleinenbroich, der sich noch durch Olaf Meurer M45 deutlich verbessern konnte. Auch bei der DJK fehlte der ehemalige Zehnkämpfer Henrik Reifenrath M30. Somit werden auch in Zukunft die Mettmanner Werfer mit Norbert Brinkhues M65, Joachim Granz M80, Wolfgang Busch M80 und Edgar Küchler M80 auf verlorenem Posten stehen.

Die Mettmanner Werfer brauchen also unbedingt Nachwuchs, um konkurrenzfähig bei diesem Wettkampf zu sein.

Der Wettkampf endete wie folgt:

1. DJK Kleinenbroich 51 Pkt.;

2. SV 04 Düsseldorf 41 Pkt.;

3. ME-Sport 40 Pkt.   und

4. DSD Düsseldorf 12 Pkt.

In die Wertung kamen für Mettmann: Mit guten Leistungen Norbert Brinkhues Kugel 9,55m, Diskus 30,42m, Speer 25,52m und Schleuderball 38,49m, dabei erreichte er den 2. Platz mit 27.Pkt. hinter Olaf Meurer 29 Pkt. Jochen Granz wurde mit 9 Pkt. Sechster und folgenden Leistungen: Kugel 7,47m, Diskus 19,08m u.Schleuderball 22,02m. Wolfgang Busch warf den Speer 17,34m  weit und erreichte mit 4 Pkt den 7.Platz.

Mit sportlichem Gruß

Edgar Küchler