Leichtathletik

Neues aus unserer Abteilung

09.09.2018

Tolle Erfolge in Willich durch Julius Beermann, Emily Heyden und Emie Berger

Bei den Regio Meisterschaften der U14 in Willich am 08.09.2018 konnten sich einige unserer U14 Athleten besonders stark in Szene setzen.

Zunächst belegten Charlotte Gnoth und Lina Bleckmann mittlere Plätze im Weitsprung in einem Feld von über 40 Teilnehmerinnen.

Im 75m Sprint bei ähnlich großem Startfeld und mehreren Vorläufen konnte sich Emie Berger mit der siebtbesten Zeit für die Endläufe qualifizieren. Zur großen Überraschung aller me-sport Fans konnte sie sich noch einmal steigern und erlief sich mit 11,00 sec. den zweiten Platz und errang den Titel der Vizemeisterin.

Bei den 800m Zeitendläufen hatten wir einige Eisen im Feuer.

Julius Beermann zeigte sein Talent und umrundete mit konstant schönem Laufstil den Sportplatz zweimal. Im Schlussspurt erkämpfte er sich den Titel des Regio Meisters in einer Zeit von 2:27,52 Min.

Ähnlich machten es dann unsere Mädels W12 in den folgenden Zeitläufen. Emily Heyden lief die zweitbeste Zeit mit 2:33,22 Min. und wurde Vizemeisterin. Es folgten Emie Berger in 2:48,40 Min. auf Platz 7, Charlotte Gnoth in 2:59,06 Min. auf Platz 14 und Mara Berger in 3:01,85 Min. auf Platz 15.

Alle verbesserten ihre Bestzeiten um mehrere Sekunden.

Damit hat sich gezeigt, wie wertvoll und erfolgreich das Lauftraining mit ihrem Lauftrainer Alipio Penedo ist.

Nun laufen die Vorbereitungen für die im November und Dezember terminierten Meisterschaften für Wald und Crossläufe.

 

Hans Perpeet

 

 

05.09.2018

Den Sieg knapp verpasst

Der 3. Werfervergleichskampf fand am Samstag, dem 1.9.18 ab 14.00 Uhr auf der Wurfanlage Auf dem Pfennig statt.   

Weil der DJK Kleinenbroich ersatzgeschwächt ohne den Jungstar Hendrik Reifenrath M33 (Urlaub) antreten mußte, glaubten die Senioren aus Mettmann M65 /M80 und älter, dass sie die Führung in dem Wettbewerb übernehmen könnten.

Doch es kam leider anders, denn Hans Perpeet M68 war nicht so recht in Form, und dadurch fehlten den Mettmannern die Punkte, um den Wettkampf auf heimischem Gelände zu gewinnen.

Sieger wurde der DJK Kleinenbroich mit 49 Pkt. vor Mettmann-Sport mit 48 Punkten. 3. wurde der SV04 Düsseldorf mit 28 Pkt. vor dem DSD Düsseldorf mit 19 Pkt. und damit bleibt der DJK Kleinenbroich an der Spitze mit einem Vorsprung von 2 Pkt. zu Mettmann-Sport.

Beim letzten Klubkampf in der Serie 2018 am 06.10.18 beim SV04 Düsseldorf wird es für die Mettmanner schwe den Pokal wieder zurückzuholen.

Die Ergebnisse der Mettmanner im Einzelnen:

Kugel 1. Hans Perpeet 68 10,26 m, 2. Norbert Brinkhues M65 10,07 m 

Diskus 1. Norbert 29,18 m , 5. Hans 25,55 m 

Hammer 3. Hans 25,67 m , 5. Norbert 20,51 m  

Speer 2. Norbert 25,76 m , 5. Hans 18,78 m Wie bereits öfter erwähnt, fehlt uns besonders ein Speerwerfer. Wo bleibt der ehemalige Handballer 

 

Mit sportlichem Gruß

Edgar Küchler sen.

 

10.07.2018

Die Steinstoßer vom Neandertal waren nicht zu schlagen

Nach dem ersten Clubkampf am 28.04.18 in Kleinenbroich, bei dem die Mettmanner Werfer mit 52 Pkt.zu 46 Pkt von der DJK besiegt wurden, gelang ihnen beim Wettkampf am 08.07.2018 in Düsseldorf beim DSD ein Sieg.

Ausschlaggebend war hier der Doppelerfolg im Steinstoßen, das Hans Perpeet M65 mit 8,61m und Wolfgang Busch M80 mit 8,40m deutlich gewannen. Auch Nortbert Brikhues M65 mit 8,03m lag noch weit vor der Konkurenz.

Trotz der sehr guten Leistungen des Henrik Reifenrath von der DJK hielten die Mettmanner Werfer bei den weiteren Disziplinen gut dagegen, so dass ME-Sport mit 50 Pkt. vor der DJK Kleinenbroich mit 45 Pkt , dem SV 04 Düsseldorf mit 31 Pkt. und dem DSD Düsseldorf mit 18 Pkt die Nase vorne hatte.

Die Ergebnisse der Mettmanner und die Platzierungen:

Kugelstoßen: Hans Perpeet M65 10,27m (2), Norbert Brinkhues M65 9,14m (4);

Steinstoßen: Hans Perpeet 8,61m (1), Wolfgang Busch M80 8,40m (2);

Schleuderball: Hans Perpeet 39,50m (2), Norbert Brinkhues 38,50m (3); Ballwurf: Hans Perpeet 33,50m (3), Norbert  31,00m (5).

Teilgenommen haben außerdem Edgar Küchler M 80 und Joachim Granz M 75. Beide kamen mit ihren Leistungen nicht in die Wertung.

Der 3. Vergleichskampf findet am 01.09.2018 in Mettmann auf der Sportanlage am HHG statt.

Zu diesem Wettbewerb fehlt den Mettmannern, um zu gewinnen, Verstärkung,beso nders ein Speer- und Hammerwerfer.

Die Senioren würden sich über einen zusätzlichen Werfer, älter als 30 Jahre freuen, und diesen herzlich zum Training Montags, Mittwochs und Freitags ab 18.00 Uhr einladen.

 

Mit sportlichem Gruß

Edgar Küchler sen.