Organisatorisches

Tauchen, Gleiten, Spaß im Wasser - Schwimmen lernen mit me-sport
Wichtige Informationen zum Schwimmen lernen

Unsere Schwimmlehrer sind vorwiegend mit den Kids am und im Wasser, um die Schwimmanfänger dort fit zu machen. Daher werden eingehende Anfragen zu Gruppeneinteilungen, neuen Kursen und co einmal monatlich (immer zum Monatsende) beantwortet. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Bei Fragen können Sie sich gerne an schwimmkurse@me-sport.de oder info@me-sport.de wenden.

Schwimm mit!

Vorgensweise: Schwimmen lernen richtet sich an die me-sport-Mitglieder. Für die Teilnahme an den Schwimmkursen benötigen wir folgende Anträge: Aufnahmeantrag (bei Neumitgliedern) Änderungsmeldung (bei Bestandsmitgliedern) und zusätzlich muss die Interessen/ Checkliste ausgefüllt werden (bei Neu & Bestandsmitglieder). Nach einreichen des Aufnahmeantrages/ der Änderungsmeldung und das Absenden der Checkliste landet Ihr Kind automatisch auf die Warteliste des jeweiligen Leistungstandes/ Abzeichen. Sobald wir einen Starttermin für Ihr Kind haben, melden wir uns bei Ihnen zur Festlegung des Starttermins und der konkreten Schwimmkurszeiten. Die Rückmeldung mit einem freien Termin kann mehrere Monate dauern.
 

 Zur Interessenliste/ Checkliste schwimmen lernen

 

Kündigung der Abteilung: Jeweils zum Halbjahr (30.6. und 31.12. mit 6-wöchiger Frist also 19.05 und 19.11) kann die Teilnahme an Schwimmen lernen oder auch die komplette Mitgliedschaft schriftlich gekündigt werden. Sehen Sie dazu gerne in die Beitragsordnung.

Termine Schwimmen lernen

Die Schwimmkurse umfassen jährlich 30 Termine a 30 min. In den Ferien und Schließungszeiten des Hallenbades finden keine Kurse statt.  Intensiv-Schwimmkurse mit täglichen Lerneinheiten am Vormittag bieten wir in den Oster- und Herbstferien an. 

Termine für die Abnahme der Baderegeln für die Abzeichen Bronze, Silber in 2022

Lerngruppen

Die jeweils 30 minütigen Schwimmzeiten finden im städtischen Hallenbad statt. Der Einstieg in einen Schwimmkurs ist nach online Anmeldung (s.o.) jederzeit (jedoch in Abhängigkeit von freien Plätzen) möglich. Die Gruppengröße richtet sich nach den Fähigkeiten der jungen "Wasserstarter". Die Kleinsten ( ca. 4 Jahre) werden zur Wassergewöhung u.U. noch von ihrer vertrauten  Bezugsperson (z.B. Eltern)  begleitet. Sind die Kinder später allein mit dem Schwimmlehrer im Wasser, beträgt die Gruppengröße ca. 4-5 Kinder. In dieser Lernphase der Wasserbewältigung werden die Kinder i.d.R. durch einen Schwimmlehrer und zweitweilig einer weiteren Person betreut.

Beitrag und Eintritt

Der Beitrag für eine me-sport Mitgliedschaft für Kinder unter 18 Jahre beträgt 10€/Monat. Für die Teilnahme am Schwimmen lernen wird ein Spartenbeitrag in Höhe von 18€/Monat erhoben. Dies entspricht 7,20€/ Schwimmeinheit, bei 30 möglichen Einheiten im Jahr. In den Schulferien, während der Schließungszeiten des Hallenbades, an Rosenmontag und gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt. `

Für den Besuch des Schwimmbades  während der Schwimmeinheiten ist für Kinder und Begleitpersonen der reguläre Eintritt zu entrichten. Kinder unter 7 Jahren sind frei. Im Vorfeld oder nach der Schwimmeinheit kann das Bad während der öffentlichen Badezeit in vollem Umfang genutzt werden.

Unser Konzept Schwimmen lernen orientiert sich am Schweizer Modell, einer bewährten Methode für den Einstieg in die Wasserwelt. Kernerfahrungen mit und im Wasser verbunden mit dem Erlernen von Basiselementen wie z.B. das Gleiten und Schweben oder der Wechselbeinschlag bilden hierbei die Grundlage.
Im Mittelpunkt steht damit weder das Alter des Lernenden noch die Dringlichkeit des Erfolgs, sondern die Förderung der individuellen Fähigkeiten des Kindes.

Unser Ziel ist eine möglichst große Wasserkompetenz für Ihr Kind. Denn je größer die Wasserkompetenz Ihres Kindes, desto größer die Sicherheit im Wasser!

 Basis für die Zielerreichung ist außerdem:

  • die Begleitung des Schwimmschülers durch einen qualifizierten Schwimmlehrer als Bezugsperson
  • der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Schwimmlehrer und Schwimmanfänger, um evtl. vorhandene Ängste gemeinsam zu überwinden
  • die Betreuung der Kinder in kleinen Gruppen von 4-10 Teilnehmern in Abhängigkeit ihrer bereits erworbenen Fähigkeiten vom Schwimmanfänger bis zum Fortgeschrittenen
  • die zeitweilige Unterstützung des Schwimmlehrers durch eine weitere Person 
  • die individuelle Betreuung des Schwimmschülers gemäß seiner Fähigkeiten
  • das regelmäßige und effektive Üben, jedoch ohne Zeit- und Erfolgsdruck
  • ein motivierendes Wechselspiel zwischen Fordern und Unterstützen