Mettmanner Duathlon 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um Corona müssen wir die für den 4. Oktober 2020 geplante Veranstaltung leider absagen.

  • Liebe Sportler und Sportlerinnen,

    leider müssen wir Euch nun doch mitteilen, dass der Mettmanner Duathlon in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Die aktuelle Entwicklung der Corona Pandemie, mit verstärkt ansteigenden Fallzahlen, lässt eine verantwortungsvolle Durchführung nicht zu. Das Gesundheitsrisiko ist für alle Beteiligten, Sportler, Helfer, eingesetzte Hilfs- und Ordnungskräfte zu groß. Die erforderlichen Maßnahmen zur Einhaltung der Abstände für Sportler und Zuschauer, sowie die aufwendigen Maßnahmen zur Einhaltung des Hygienekonzepts sind für uns als kleineren Veranstalter nicht umsetzbar. Daher sind wir nach langer reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, den Duathlon 2020 abzusagen. Sollte sich die Situation im nächsten Jahr entspannen, werden wir das Projekt wieder aufnehmen. Ein möglicher Termin für den Duathlon 2021 könnte der 18. April 2021 sein. (bitte schon mal vormerken)

    Wir bedauern es sehr, dass wir diese Entscheidung treffen mussten. Viele von Euch kennen und lieben den bergischen Frühjahrsklassiker. Wir versuchen seit vielen Jahren, eine schöne Veranstaltung für Breiten- und Spitzensportler auf ehrenamtlicher Basis zu organisieren. Wie in jedem Jahr, waren viele Aufgaben im Vorfeld zu lösen. Verträge mit Lieferanten und  Dienstleistern sind abgeschlossen und zum großen Teil bezahlt.

    Euer Startgeld werden wir Euch trotzdem nach Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 5 €, die wir u.a. zur Abwicklung der Rücküberweisung benötigen, zurücküberweisen. Da wie bereits erläutert in der Planung und Vorbereitung der Veranstaltung Kosten angefallen sind, würden wir uns freuen, wenn ihr Euch durch eine kleine Spende in Form einer reduzierten Startgeldrückzahlung an den Kosten der Veranstaltung beteiligen könntet.

    Alle Angemeldeten erhalten in Kürze eine gesonderte Mail mit den genauen Modalitäten zur Startgeldrückzahlung.

    Wir bedauern diese Entscheidung, sehen aber auf der Basis der aktuellen Entwicklung keinen anderen Weg. In diesem Sinne hoffen wir auf Euer Verständnis. Weitere Infos wie gewohnt hier auf der Homepage  oder im Facebook: https://www.facebook.com/MettmannerDuathlon/

    Mit Sportlichen Grüßen

    Orga-team Duathlon Mettmann

TRIandertaler - News

Aktuelles aus Verein und Abteilung

19.08.2020

Die Siegersonne scheint für die Stundenzeitjäger

Auf der Solinger Radrennbahn Dorperhof versuchten sich einige TRIandertaler im Stundenzeitfahren. Mit durchaus respektablen Ergebnissen, wie man hört.

Wiederholung nicht ausgeschlossen.

 

 

Trainingslager Mallorca 2020 

Hier war die TRIa-Welt noch in Ordnung, anfang März Playa de Muro. Bei bestem Wetter wurden die Grundlagen-Km unter die Räder genommen. Sogar einige Höhenmeter sollen zusammengekommen sein. Puig, Sa Calobra, Randa und Co lassen grüßen. Mittlerweile sind auch alle gesund zurück, nachdem in Spanien der Ausnahmezustand ausgerufen und alle Hotels geschlossen wurden!!!

Unvergessen die letzten Schwimmbahnen am Abreisetag.

 

 

Neu - Startgemeinschaft mit TUS Breitscheid für 2021

Wir freuen uns, in 2021 eine neue Startgemeinschaft mit dem TUS Breitscheit eingehen zu können. Wir haben unter dem Namen "SGneanderland" zwei Frauenmannschaften gemeldet. Ein ambitioniertes Team wird an den Start gehen zusammen mit einem eher spaßorientierten Team. So ist für alle was dabei. 


 

.

TRIandertaler - Berichte

17.09.2019

Challenge Almere-Amsterdam 2019 Triathlon-Langdistanz

Ein Erfahrungs-/Leidens-/Gefühlsbericht von der
TRIandertalerin Nina Newrzella

Nina vor dem Start

15.08.2019

"Bergradeln" bei hochsommerlichen Temperaturen

"Giro delle Dolomiti"

Gipfeletappe 4

Marcus und Mitfahrer

Ein Reisebericht über eine Tour durch die Alpen von Marcus Meurer

Bericht von Marcus

01.07.2019

Bericht in der WZ über den Triathlon in Düsseldorf 2019

Triathlon bringt Vollprofis, Hobbysportler und Öffentlichkeit zusammen

Hier ein schönes Interview mit unserem Ernesto nach dem anstrengenden Triathlon in Düsseldorf bei Temperaturen über 30 Grad!

 

 

11.06.2019

Weert (NL) - 9.6.2019

Eltern-Kind-Triathlon

Im niederländischen Weert wurde die Europameisterschaft Triathlon auf der Olympischen Distanz sowie die Niederländische Bundesliga Triathlon ausgetragen. In diesem Rahmen fand auch ein Eltern-Kind-Triathlon statt. Für die jungen Starter standen gemeinsam mit der Begleitperson 200m Schwimmen, 6,4 km Fahrrad und 1,7 km Laufen auf dem Programm. Schnell war der Entschluss gefasst: Wir starten und verbinden das Event mit einem Camping-Abenteuer.

Unsere Teams:
Finn Schlüter – Philipp Schlüter
Mathyn de Kloet – Marcel de Kloet
Marc de Kloet – Martina de Kloet

Die Anreise erfolgt im vereinseigenen Bus – begleitet von starken Regenschauern. Doch unser Wetteranalyst Marcel hatte recht behalten: Wir sollten es in Weert trocken haben und für den Wettkampftag war bestes Wetter vorausgesagt. Gemeinsame Wettkampfvorbereitung und Taktikbesprechungen erfolgten am Vorabend bei Grillfleisch & Wein.

Der Triathlon hielt für uns zwei Wechselzonen bereit, was uns bei der Organisation und Logistik etwas mehr abverlangte und unser Support-Team konnte uns deswegen leider auch nicht bis zum Schwimmen begleiten, sondern musste im Zielbereich verweilen. Während die Youngsters mit der Wassertemperatur (18 Grad) absolut kein Problem hatten, waren Philipp und ich zunächst unentschlossen. Wir haben uns dann jedoch gegen Neoprenanzüge entschlossen – man muss ja nicht gleich auffallen. Beim Schwimmen zeigte Mathyn seine Stärke, Marc konnte seinen Rückstand auf der Radstrecke wettmachen und Finn gab auf der Laufstrecke alles. Als echte Teamplayer ging es Hand-in-Hand ins Ziel und alle drei Teams konnten die gleiche Finisher-Zeit aufweisen. Die Regeneration erfolgte bei Lagerfeuer, Grill und (wieder) Wein – echtes Triathlonleben!

Unseren „Ironkids“ herzlichen Glückwunsch zum ersten Triathlonerfolg!

Uns Erwachsenen hat es sehr viel Spaß gemacht, Euch zu begleiten (auch wenn ich auf der Laufstrecke in Grund und Boden gerannt wurde).

Viele Grüße,

Martina