Sicherheits- und Hygienekonzept bei me-sport -Tischtennis

Beschreibung Tischtennis allgemein: (Stand: 25.11.2021)

  • Tischtennis ist Individualsport
  • Tischtennis ist kein Kontaktsport
  • Trainingspartner*in/Wettkampfgegner*in sind mindestens 2,74 Meter (Länge des Tisches) voneinander getrennt

Anpassungen in der Trainings- bzw. Wettkampfpraxis

  • Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten.
  • Bei Betreten und Verlassen der Halle sind die Hände zu desinfizieren.
  • Nur solche Spieler*innen sind in der Halle zugelassen, die geimpft oder genesen sind oder auch einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Eltern übergeben die Kinder dem Trainer und dürfen die Halle nur kurz betreten.
  • Für Übungsleiter gilt die 3-G-Regel, also geimpft, genesen oder getestet (Test darf nicht älter als 48 Stunden sein).
  • Insbesondere sind bis zur Aufnahme des Spiels sowie beim Verlassen der Halle Mund- und Nasenschutz zu tragen. Beim Kommen und beim Verlassen ist der Abstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen beim Training oder beim Meisterschaftsspiel gibt es nicht.
  • Eine Online-Registrierung ist derzeit nicht vorgesehen.
  • Alle genutzten Tische werden räumlich durch Umrandungen voneinander abgetrennt. Sie sind nach Verlassen mit dem bereit gestellten Desinfektionsmittel zu reinigen.
  • Umkleideräume und Duschen können genutzt werden.
  • Ein Abwischen des Handschweißes am Tisch ist nicht gestattet.
  • Trainer*innen im Nachwuchstraining halten Abstand und führen Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen (auch verbal) durch.
  • Für Besucher*innen oder Zuschauer*innen gelten ebenfalls die 2-G-Regeln oder negativer PCR-Test (s.o.).